News

The Dark Side of the Mix

The Dark Side of the Mix

Noch vor Weinachten soll es soweit sein: Die Premiere der ersten beiden Songs unseres Riegl Kink Projects. Bevor es soweit ist, steht noch jede Menge Arbeit an. Ein kleiner Einblick in die Studioatmosphäre.

Feinschliff im Studio

Hier herrscht eine vergleichsweise gemütliche Atmosphäre, trotz der ganzen Technik. Die großen Monitore werfen bläuliches Licht. Im Halbdunkel vor den Monitorboxen sitzt Thomas und mischt den Song „What She Said“. The Dark Side of the Mix, die Detailarbeit steht an. Und das ist ein ebenso technischer wie künstlerischer Vorgang. Welche Nuancen sollen später besser zu hören sein, welche eher im Hintergrund die Atmosphäre und das Gefühl unterstützen?

Wir, Thomas und ich, sind mitten drin im Postproduktionsprozess. In der Woche vor Weihnachten geben wir dem Mix dann zusammen den letzten Schliff, treffen grundsätzliche Entscheidungen dieser Art, kümmern uns um das Artwork und dann soll es noch vor dem Fest soweit sein: wir veröffentlichen die ersten Songs des Riegl Kink Projects.

Die Songs in Kürze

What She Said ist ein Song über den Aufbruch in ein neues Leben oder eher die Unfähigkeit dazu? Was passiert,  wenn einer alles ändern möchte aber beiden Mut und Gelegenheit fehlen?

„Wheels and gas is all we need
We’ll claim back life, now that’s agreed“

 

Of Clouds and Rain spielt mit der Assoziation, dass ein ordentlicher Regen diesen ganzen Unsinn, der uns umgibt, einfach wegwaschen könnte. Eine erfrischende, den Kopf befreiende Dusche von den cloud-basierten Zwängen aller Art.

„Big data. Lullaby.
Attraction.“

Wir freuen uns, sind ziemlich stolz auf das Ergebnis und gespannt auf Eure Reaktionen!